• Startseite / News

Angepasstes Reglement beim Pfingstrennen 2016

Das Reglement beim Pfingstrennen 2016 lehnt sich an das DRCV/NWDAV Reglement /Stand 2016, wobei gewisse Abläufe durch den Rennleiter, die an dem Tag zuständigen Kommissare und den Veranstaltungsleiter des MSC Rütenbrock e. V. angepasst werden. Auf Grund das in den letzten Jahren die Teilnehmerzahl in den Klassen sich verändert haben wurde gegenüber den beiden Verbänden eine geänderte Klasseneinteilung nach den Angaben gestaltet, wie der MSC-Rütenbrock das seit mehreren Jahren vorschlägt.

Download HIER


U.a. Flaggenzeichen  
Grüne oder national Flagge: (Neu 2016)

Durch Zeigen der o.g. Flagge wird angezeigt das alle am Start stehenden Fahrzeuge startbereit sind und der Start durch das Einschalten der 5 sec Zeitampel erfolgt.
Nach dem Erlöschen der Zeitampel erfolgt der Start.

Schwarze Flagge in Verbindung mit einer Nummerntafel:
Das Fahrzeug mit der angezeigten Nummer wird aus dem Rennen genommen und nimmt nicht an der Wertung teil

Blaue Flagge:
Bekommt ein Fahrer die blaue Flagge gezeigt, so muss er unmittelbar an den Bahnaußenrand fahren um schnelleren Fahrzeugen Platz zu machen

Weiße Flagge: (Neu 2016)
Die weiße Flagge zeigt ein Hindernis in der Bahn an. Für den Fahrer ist erhöhte Vorsicht geboten. Es besteht kein Überholverbot

Gelbe Flagge:
Die gelbe Flagge zeigt ein gefährliches Hindernis in der Bahn an. Durch das Zeigen der gelben Flagge wird ein Überholverbot für den gezeigten Streckenabschnitt für alle im Rennen teilnehmenden Fahrzeuge ausgesprochen. Das Überholverbot gilt so lange bis die Flagge wieder eingeholt ist.

Rote Flagge:
Das Zeigen der roten Flagge zeigt an das der Lauf abgerochen wird oder das der Lauf beendet ist. Bei zeigen der roten Flagge während eines Laufes bedeutet sofortiger Rennabbruch

Schwarzweiß karierte Flagge:
Durch das Zeigen der o.g. Flagge wird angezeigt das das Rennen beendet ist und die Fahrer das Ziel erreicht haben.

 

50. Internationales Auto Cross Rennen des MSC Rütenbrock am 15.05.2016

Liebe Motorsportfreunde,

in diesem Jahr veranstaltet der MSC Rütenbrock zum 50. Mal in seiner Vereinsgeschichte ein Autocross-Rennen. Wir blicken auf viele schöne Jahre zurück in denen die Aktiven und vor allem auch die ständig steigenden Starter- und Zuschauerzahlen dem MSC ein Event der Superlative beschert haben.

Im Jahr 2016 werden wir als MSC Rütenbrock ein freies Auto-Cross-Rennen veranstalten. Die Gründe, die uns zu dieser Entscheidung bewegt haben, wurden den Verantwortlichen des NWDAV in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Natürlich bleiben wir als Verein weiterhin Bestandteil des NWDAV. Auch unsere Fahrer haben sich einstimmig dafür entschieden, weiterhin an den Veranstaltungen des NWDAV teilzunehmen. Im Gegenzug hoffen wir natürlich auch, dass die Fahrer des NWDAV weiterhin zu uns kommen und uns wieder die einmalige Atmosphäre der vergangenen Jahre bescheren.

Bei unserer Veranstaltung wird es eine neue, durch den MSC vorgeschlagene, Klasseneinteilung geben. Das Reglement ist angelehnt an die Regularien der Verbände NWDAV und DRCV, wobei gewisse Punkte durch den Rennleiter oder die zuständigen Kommissare abgeändert werden können. Wir sehen dies auch als Chance in der Zukunft für andere Veranstaltungen, bei denen die Starterzahlen vielleicht nicht so groß sind. Folgende Klassen werden beim Pfingstrennen an den Start gehen.

1.  Serientourenwagen bis 1600ccm (nur 2WD / nur Frontantrieb)

2.  Serientourenwagen über 1600ccm (nur 2WD + alle heckangetriebenen Serientourenwagen)

4.  Spezialtourenwagen bis 2000ccm (nur 2WD) (NL Divisie V)

6.  Spezialtourenwagen über 2000ccm + Spezialtourenwagen mit 4WD (NL Tourenwagen)

7.  Spezialcross bis 1600ccm (2WD+4WD) (NL Sprint 1600 + Keverklasse)

9.  Spezialcross über 1600ccm (2WD+4WD) (NL Sprint 2000 + Superklasse)

10. Spezialcross bis 1150ccm (2WD+4WD)

11. Jugendklasse (Standard bis 1400ccm)

14. Juniorbuggys bis 600ccm (2WD + 4WD) (NL Juniorbuggy)

      Hollandklasse (freie Standard / begrenzt auf maximal 20 Starter)

Wie gehabt werden in den einzelnen Klassen 3 Läufe gefahren. Der Punktbeste nach den 3 Läufen ist der Tagessieger. Falls in den Tourenwagenklassen mehr als 18 oder in den Spezialcrossklassen mehr als 15 Fahrzeuge am Start sind, wird die Klasse in A+B aufgeteilt.

Die ersten 5 aus jeder Klasse qualifizieren sich für die Tagesendläufe. Diese werden lediglich in 2 Endläufe unterteilt, nämlich in Tourenwagen und Spezialcross. Die Serientourenwagen starten mit großzügigem Abstand zu den Spezialtourenwagen.

Das freie Training wird am Samstag von 18.30 Uhr - 20.30 Uhr (Änderung vorbehalten) angeboten. Am Sonntag wird nach der Fahrerversammlung um 9.00Uhr und nach Einspielen der Nationalhymne um 9.30 Uhr mit dem ersten Vorlauf gestartet.

In diesem Jahr wird auch wieder ein Bahnrekord ausgefahren. Geplant ist eine evtl. Unterteilung in Serientourenwagen, Spezialtourenwagen und Spezialcrossfahrzeuge

Weitere Informationen erhaltet Ihr auf unserem Stand auf der Racing-Expo in Leeuwarden, wo auch schon genannt werden kann, oder auf Nachfrage. Ein detaillierter Ablauf mit genauem Zeitplan und dem Reglement wird so schnell wie möglich folgen.

Wir hoffen, dass Euch diese Informationen zunächst einmal ausreichen. Bitte seht das freie Rennen nicht als Angriff gegen die einzelnen Verbände. Wir haben uns einfach entschieden an unserem 50. Jubiläumsrennen etwas neues zu probieren, was aber nicht heißt, dass wir in den kommenden Jahren nicht wieder einen Lauf zur NWDAV Meisterschaft ausrichten. Gebt uns und Euch die Chance für etwas Neues und lasst uns Pfingsten wieder zu einem Highlight machen. Wir freuen uns auf Euch, denn nur gemeinsam sind wir stark!!!!!!

 

Mit motorsportlichem Gruß

MSC Rütenbrock e.V.

Wir wünschen allen schöne Festtage!

Auch wir möchten Euch im Namen des MSC Rütenbrock ein wunderbares Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr wünschen.

Wir freuen uns auf die kommende Saison und bedanken uns bei allen Aktiven, Helfern und Gönnern für die diesjährige Unterstützung. Auch in der Hoffnung im nächsten Jahr wieder auf Eure Teilnahme zählen zu dürfen.

Top besuchte Veranstaltung bei unserem diesjährigen Rennen 2015

Mit weit über 5.000 Zuschauer war unserer diesjähriges Rennen besucht. Bei über 200 Teilnehmer und besten Wetterbedingungen konnten wir alle Läufe pünktlich zu Ende bringen. Auch die niederländischen Fahrer waren wieder zahlreich am Start. Es war zudem der zweite Lauf zur NWDAV-Meisterschaft. Der nächste NWDAV-Wertungslauf ist am 12.07.2015 beim ARCC Werlte. Aber die Fahrer aus den reihen des MSC nehmen über diese Meisterschaft hinaus an weiteren Wettkämpfen teil, darunter die DRCV-Meisterschaft, Europameisterschaft und Rennen in den Niederlanden. Impressionen unserer diesjährigen Veranstaltung könnt Ihr unter Bilder/Videos einsehen. Ergebnisse der NWDAV- und DRCVMeisterschaft könnt hier hier einsehen (externe Links):

NWDAV

DRCV

Bisherige Nennungen 2015

Bisherige Voranmeldungen. Die eigentliche Nennung erfolgt am Samstag und Sonntag vor Rennbeginn. Siehe unseren ZEITPLAN.

Stand: 20. Mai 2015

1 Klasse 1 123 Jan Tolksdorf ATC Osnabrück
2 Klasse 1 125 Niklas Lang ATC Osnabrück
3 Klasse 1 161 Ingo Föcke ARCC Werlte
4 Klasse 1 167 Jochen de Buhr Rechtsupweg
5 Klasse 1 170 Maik Falkenau ARCC Werlte
6 Klasse 1 176 Günther Koch Upgant-Schott
7 Klasse 1 177 Julian Schnettberg ARCC Werlte / MSC Rütenbrock
8 Klasse 1 178 Mirko Holzenkämpfer ARCC Werlte
9 Klasse 1 180 Stefan Knak MCC Rhede
10 Klasse 1 181 Dennis Schneider Upgant-Schott
11 Klasse 1 182 Tom Ludlage ARCC Werlte
12 Klasse 1 184 Chris Duismann ARCC Werlte
13 Klasse 1 185 Michael Jansen MCC Rhede
14 Klasse 1 188 Georg de Buhr Leezdorf
15 Klasse 1 190 Wiefferink, Evelien Asvd Denekamp
16 Klasse 1 191 Charline von Bandel 38176 Wendeburg
17 Klasse 1 198 Benjamin Plas Osterwald
18 Klasse 1 199 Jennifer Garbs MSC Rütenbrock
19 Klasse 2 211 Dominik Hönicke MSC Bockhorst
20 Klasse 2 264 Sven Olling MAC Cloppenburg
21 Klasse 2 265 Marvin Maas MCC Rhede
22 Klasse 2 267 Nick Duismann ARCC Werlte
23 Klasse 2 271 Christian Peters Löningen
24 Klasse 2 272 Heike Albers MSC Autocross Cloppenburg
25 Klasse 2 273 Kevin Hoffmann ACC Oldenburg
26 Klasse 2 274 Kevin Metzger ACC Oldenburg
27 Klasse 2 276 Markus Lehmkuhl Surwold
28 Klasse 2 277 Heinz-Günther Lange MCC Rhede
29 Klasse 2 278 Hannes Dehne Großheide
30 Klasse 2 284 Stefan Schütte GACC / ARCC Werlte
31 Klasse 2 286 Patrick Hoorn Lingen
32 Klasse 2 288 Rainer Droste Wangerland
33 Klasse 2 289 Björn Möller ACC Oldenburg
34 Klasse 2 290 Pascal Dachsel Cloppenburg
35 Klasse 2 291 Van Wieren Arnold Weiteveen
36 Klasse 2 292 Van Veggel Jeroen Weiteveen
37 Klasse 2 293 Menke, Mark Weiteveen
38 Klasse 3 330 Michael Gentzsch MSC Autocross Cloppenburg
39 Klasse 3 361 Ralf Kaßen MAC Cloppenburg
40 Klasse 3 363 Carsten Wichmann RG Belm/Haltern
41 Klasse 3 366 Axel Warns ACC Oldenburg
42 Klasse 3 369 Stefan Teckert MSC Rütenbrock
43 Klasse 3 375 Dennis Gorski ACC Oldenburg
44 Klasse 3 377 Stefan Tieben MSC Rütenbrock
45 Klasse 3 382 Tom Ludlage ARCC Werlte
46 Klasse 3 388 Mark Kiepe RG Itterbeck / MSC-R
47 Klasse 3 390 Van Veggel Jeroen Weiteveen
48 Klasse 3 391 Menke Mark Weiteveen
49 Klasse 3 392 Jagt Colin Erica
50 Klasse 3 394 Niek Asvd
51 Klasse 3 395 Bjorn Velthof Acc Albergen
52 Klasse 4 404 Rosen Ivanov Motorsportclub Intuition
53 Klasse 4 417 Dennis Baran ARCC Werlte
54 Klasse 4 461 Ansgar Töben ACC Oldenburg
55 Klasse 4 462 Dieter Behrens MSC Rütenbrock
56 Klasse 4 467 Werner Penning ACC Oldenburg
57 Klasse 4 469 Michael Kuhr MSC Rütenbrock
58 Klasse 4 474 Christian de Vries MSC Rütenbrock
59 Klasse 4 476 Jan Hinderiks MSC Rütenbrock
60 Klasse 4 477 Timo Ekkel ARCC Werlte
61 Klasse 4 485 Oliver Sassen ACC Oldenburg
62 Klasse 4 489 Gerd Wagner Dörpen
63 Klasse 4 494 Alwi Snippe Dalerpeel
64 Klasse 4 495 Miel Velthorst Brummen
65 Klasse 5 563 Holger van Tübbergen GACC
66 Klasse 5 565 Jens Plas GACC / Rütenbrock
67 Klasse 5 566 Wolfgang Carls MSV Laggenbeck
68 Klasse 5 570 Sigi Dünow ARCC Werlte
69 Klasse 5 571 Gerold Leckelt MSC Autocross Cloppenburg
70 Klasse 5 572 Philipp Gentzsch MSC Autocross Cloppenburg
71 Klasse 5 574 Andre Bijl MSC Rütenbrock e.V.
72 Klasse 5 577 Uwe Ahlers Schortens
73 Klasse 5 589 Frits Baas Ter Apel
74 Klasse 5 591 Gerbert Paus Acc Albergen
75 Klasse 5 596 Sander, Steffens Denekamp
76 Klasse 5 599 Erik Tempert Vroomshoop
77 Klasse 5 597 Jan Panningen
78 Klasse 5 598 Imming, Herman Weiteveen
79 Klasse 6 630 Lothar Koopmann MSC Autocross Cloppenburg
80 Klasse 6 641 Marvin von Bandel Wendeburg
81 Klasse 6 661 Adolf Schoolmann ARCC Werlte
82 Klasse 6 662 Danny Rickling ARCC Werlte
83 Klasse 6 666 Manuel Hermes MSC Rütenbrock / GACC
84 Klasse 6 668 Hans Haneburger ARCC Werlte
85 Klasse 6 669 Ingo Beckmann ARCC Werlte
86 Klasse 6 676 Johannes Schipmann sen. MCC Rhede
87 Klasse 6 677 Kay Volk Jever
88 Klasse 6 690 Frank Behrends ARCC Werlte
89 Klasse 6 698 Imming, Herman Weiteveen
90 Klasse 6 696 Sander, Steffens Denekamp
91 Klasse 7 770 Christian Ohmann MSC Rütenbrock
92 Klasse 7 777 Gerd Robben MSC Rütenbrock
93 Klasse 7 781 Heiner Engelmann Varrelbusch
94 Klasse 7 785 Markus Overberg MSC Rütenbrock
95 Klasse 7 788 Benjamin Bonnarens MSC Rütenbrock
96 Klasse 7 790 Jörg Schulte MSC Rütenbrock
97 Klasse 7 798 Rini Hendriks ACC Geffen
98 Klasse 7 799 Stephan Kersten HACC
99 Klasse 7 794 Van Roy, Werner Brecht
100 Klasse 7 795 Visser Gert Acvo
101 Klasse 7 797 Kevin Uenk Apeldoorn
102 Klasse 7 796 Dennis Hebels Hardenberg
103 Klasse 8 870 Andre Tieben MSC Rütenbrock
104 Klasse 8 872 Thomas Weh MSC Rütenbrock
105 Klasse 8 880 Thomas Hohnholt ACC-Kirchwistedt
106 Klasse 8 885 Markus Overberg MCC Rhede
107 Klasse 8 830 Hilgefort, Stefan MSC Rütenbrock
108 Klasse 8 ? Conen, Christoph MSC Rütenbrock
109 Klasse 8 883 Folmer, Andre Acc Geffen
110 Klasse 8 888 Tobias Ellermann MSC Rütenbrock
111 Klasse 9 908 Andreas Klein-Harmeyer Schapen
112 Klasse 9 919 Gerhard Fischer RCC Münster
113 Klasse 9 938 Jan-Cor Ottjes MCC Rhede
114 Klasse 9 966 Roman Schulte MSC Rütenbrock
115 Klasse 9 976 Johannes Schipmann jr. ARCC Werlte / MCC Rhede
116 Klasse 9 990 Jan Hendriks ACC Geffen
117 Klasse 9 967 Leo Scholten HAAC
118 Klasse 9 996 Max van Grieken ACC Geffen
119 Klasse 9 983 Willems, Bart AST Overloon
120 Klasse 9 988 Koen Van Well AST Overloon
121 Klasse 9 999 Bleicker, Marcel MSC Rütenbrock
122 Klasse 9 980 Haneburger, Hendrik ARCC Werlte
123 Klasse 9 982 Hendrik Stadman Annen
124 Klasse 9 997 Douwe Snip Kootstertille
125 Klasse 9 998 Jacob Kuil Nieuwlande
126 Klasse 9 989 Willem Snijder Zuidwolde
127 Klasse 10 1003 Sascha Schulte MSC Rütenbrock
128 Klasse 10 1017 Kevin Jansen RG Itterbeck
129 Klasse 10 1018 Yannick Smolarek MSC Rütenbrock
130 Klasse 10 1019 Chris Hermes MSC Rütenbrock
131 Klasse 10 1020 Ingo Wiggering ARCC Werlte
132 Klasse 10 1067 Laura Müller ARCC Werlte
133 Klasse 10 1069 Andre Thielking ARCC Werlte
134 Klasse 10 1075 Andreas Hickmann MCC Rhede
135 Klasse 10 1076 Johannes Schipmann jr. ARCC Werlte / MCC Rhede
136 Klasse 10 1084 Jörg Duismann ARCC Werlte
137 Klasse 10 1088 Kai-Uwe Eekhoff Dissen
138 Klasse 10 1089 Florian Schnieders MSC Rütenbrock
139 Klasse 10 1090 Johan Smulders Act Spoordonk
140 Klasse 10 1091 Kees Snel ACC Geffen
141 Klasse 11 1118 Tim Slüter RG Itterbeck
142 Klasse 11 1169 Malte Maas MCC Rhede
143 Klasse 11 1172 Leines Riepe MSC Rütenbrock e.V.
144 Klasse 11 1175 Jacob Rattay ACC Oldenburg
145 Klasse 11 1176 Lea-Darleen Gostmann MSC Löhne
146 Klasse 11 1185 Niklas Noldes Vreden
147 Klasse 11 1190 Timo Bogdanski ARCC Werlte
148 Klasse 11 1191 Melanie Thomassen Acv Japo
149 Klasse 12 1269 Joshua Grüter ACC Oldenburg
150 Klasse 12 1284 Vanessa Efen Upgant-Schott
151 Klasse 12 1248 Jopie Ccbb
152 Klasse 13 L178 ACT Meyerhoff ARCC Werlte
153 Klasse 13 L182 Sarah Ludlage ARCC Werlte
154 Klasse 13 L190 Jennifer Garbs MSC Rütenbrock
155 Klasse 13 L272 Heike Albers MSC Autocross Cloppenburg
156 Klasse 13 L372 Sandra Schönig MSC Autocross Cloppenburg
157 Klasse 13 L377 Lisa Behrens ACC Oldenburg
158 Klasse 13 L477 Lena Janssen ARCC Werlte
159 Klasse 13 L480 Vanessa Fischer MSC Rütenbrock
160 Klasse 13 L490 Marion Peters Heede
161 Klasse 13 L669 Nadine Beckmann ARCC Werlte
162 Klasse 13 L677 Heike Volk Jever
163 Klasse 13 L687 Anke Schoolmann Großheide
164 Klasse 13 L690 Daniela Weinans ARCC Werlte
165 Klasse 13 L691 Geerts Truus Weiteveen
166 Klasse 14 1466 Jan Ottens MSC Rütenbrock e.V.
167 Klasse 14 1477 Laurin Gostmann MSC Löhne
168 Hollandklasse 7 Dennis Mulder Winschoten
169 Hollandklasse 28 Lieuwe Vink Wijckel
170 Hollandklasse 7 Wim Schut Valthermond
171 Hollandklasse 829 E Ten Zende Enschede
172 Hollandklasse 678 Feite Jaarsma Harich
173 Hollandklasse 81 Peter Sikkes St Nicolaasga
174 Hollandklasse 80 Robert Melchers Mirns
175 Hollandklasse 17 Tiede Melchers Mirns
176 Hollandklasse 821 Wietze Melchers Mirns
177 Hollandklasse 48 Sjouke De Jong Bakhuizen
178 Hollandklasse 820 Lieuwe Kampen Rijs
179 Hollandklasse 27 Hendrik Jaarsma Bakhuizen
180 Hollandklasse 919 Rutjens Frank Acc Leudal
181 Hollandklasse 920 Hermans Dennis Acc Leudal
182 Hollandklasse 999 Pol Ronald Kerkenveld
183 Hollandklasse 32 Temmen Herman Zwartemeer
184 Hollandklasse 678 Jaarsma, Feite Harich

Zum 49. Mal veranstaltet der Motorsport-Club Rütenbrock sein traditionelles Auto-Cross-Rennen am Pfingstsonntag.

Zum 49. Mal veranstaltet der Motorsport-Club Rütenbrock sein traditionelles Auto-Cross-Rennen am Pfingstsonntag. Zu dieser Veranstaltung wird wieder die Elite des Autocross-Sports erwartet. Neben dem 5-maligen Europameister Bernd Stubbe, haben sich viele namhafte Fahrer aus den Benelux-Ländern angekündigt, die das Event zu einem der größten und spektakulärsten seiner Art machen lässt. „Rütenbrock zählt zu den absoluten Highlights im Jahr. Top organisiert und von den Zuschauerzahlen her einzigartig“, weiß Stubbe die Mühen der MSC-Mitglieder zu schätzen.

In wochenlanger Arbeit wurde die Veranstaltung geplant und vorbereitet. Insgesamt 200 Starter erwartet der MSC um seinen Vorsitzenden Bernd Tebbe. Bis zu 6000 Zuschauer genossen in den letzten Jahren die Atmosphäre am Casper-Gerd-Ring. In diesem Jahr ist es dem MSC mit Hilfe von Sponsoren wieder gelungen, für jeden Zuschauer eine hochwertige Base-Cap als Geschenk bereitzustellen. Neben diversen Verpflegungsständen wurden die ganztägig betreuten Sanitäranlagen erweitert. Außerdem sind die Sicherheitsmaßnahmen für Zuschauer und die Aktiven rund um die Bahn nochmals verbessert worden. Das Fahrerlager ist ganztägig für jedermann begehbar und gewährt einen Einblick hinter die Kulissen der jeweiligen Teams. Nicht nur Fans der Technik kommen hier voll auf Ihre Kosten.

Sportlich sind die Piloten des MSC wieder mal hoch motiviert und perfekt vorbereitet. Nachdem in den letzten zwei Jahren mit Gerd Robben und Marcel Schröer jeweils ein Fahrer aus den Reihen des Veranstalters den großen Tagesendlauf gewonnen hat, will man dies in diesem Jahr natürlich wiederholen. Sascha Schulte, Patrick Tieben oder auch Florian Schnieders zählen zu den Geheimfavoriten. „Sie haben halt den Vorteil, am Start in der ersten Reihe zu stehen“, weiß Vorjahressieger Marcel Schröer, der in diesem Jahr auf Grund einer beruflichen Weiterbildung nicht am Start sein wird. Aber auch Gerd Robben und Jörg Schulte, sowie Stefan Hilgefort, Tobias Ellermann und Thomas Weh rechnen sich gute Chancen aus. Nach jahrelanger Abstinenz ist auch Roman Schulte wieder am Start. Er wird in der Königsklasse bei den Spezialcross über 1800ccm mit seinem von zwei Motorradmotoren befeuerten Fahrzeug dabei sein. Auch in den Tourenwagen-Klassen zählen einige MSC-Fahrer zu den Favoriten. In der Serienklasse ist da in erster Linie Stefan Tieben zu nennen. In den vorangegangen Rennen dominierte er seine Mitbewerber. Aber auch er muss sich gegen starke Konkurrenz erst einmal in den Vorläufen für den Tagesendlauf qualifizieren. Gleiches gilt für Dieter Behrens und Daria Lange, die aus der Jugendklasse den Sprung in die Tourenwagenklasse wagt.

Zum ersten Mal geht in diesem Jahr auch ein Fahrer aus Rütenbrock bei den sogenannten Junior-Buggys an den Start. Das Team um Jan Ottens erhofft sich natürlich einen Sieg vor heimischem Publikum. „Die Klasse ist ein guter Einstieg zu den großen Spezialcrossern. Das ist irgendwann das Ziel,“ so Ottens.

Um einen verbesserten Ablauf zu garantieren, verzichtet der MSC Rütenbrock erstmals in seiner über 40-jährigen Geschichte auf die Trainingsläufe am Sonntag. „Das Training nimmt einfach zu viel Zeit in Anspruch.“ so Vorsitzender Bernd Tebbe. Stattdessen wird man am Samstag ab 18.00Uhr die Trainingsläufe durchziehen und am Sonntag ab 10.00Uhr mit dem ersten Lauf starten. Auch der begehrte Pokal für den Bahnrekord wird in diesem Jahr wieder vergeben. Im Anschluss an die großen Tagesendläufe findet die Siegerehrung statt.

Vorbereitungen für die Saison 2015

Nach unserer diesjährigen Generalversammlung geht es schon wieder in die Vorbereitungen für die Saison 2015. Die internen Termine stehen fest. In gut drei Monate ist auch unser Heimspiel am Pfinstsonntag angesagt. Es stehen auch die meisten Renntermine im NWDAV und DRCV fest. Diese könnt Ihr hier einsehen (externe Links):

Termine NWDAV

Termine DRCV

Guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir hoffen ihr hattet alle wunderbare Festtage und wünschen allen Freunden und Gönnern des MSC Rütenbrock einen guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns auf das was 2015 kommt.

Weitere Beiträge ...